Jormungand Wiki
Advertisement


Kasper Hekmatyar hat ein kleines Team von vier Leibwächtern. Chiquita ist ihr bekanntestes Mitglied und war früher der Leibwächter von Kaspers Vater Floyd und seiner jüngeren Schwester Koko. Tojo arbeitete für Kasper, bevor er unter Koko arbeitete, und Jonah schloss sich ihnen kurz nach seinem Bruch mit Koko an. Obwohl sie kleiner sind als Kokos neunköpfige Truppe, sind Kaspers Leibwächter allesamt hochqualifizierte und erfahrene Soldaten.

Ausrüstung

Ein charakteristisches Merkmal der Leibwächter ist die Verwendung standardisierter Waffen und Ausrüstung. Zunächst verwendeten sie die MP5 als Standardwaffe, bevor sie auf die FN P90 umstiegen und später, während des zweijährigen Zeitsprungs, auf die AKS-74U. Ihre Ausrüstung bestand aus Folgendem:

  • schwarze Kampfuniform
  • schwarze Sturmhauben
  • Gasmasken
  • Schutzbrillen
  • Brustgeschirr

Kasper hat auch einen Black Hawk eingesetzt, während er und sein Team für den Straßentransport einen Porsche Cayenne und einen Audi Q5 verwenden.

Vergangenheit

Es wurde nicht bekannt, ob Kasper wie Koko in jungen Jahren ebenfalls Leibwächter hatte. Bekannt ist nur, dass er der letzte Hekmatyar ist, für den Chiquita als Leibwächter gearbeitet hat, nachdem er zuvor Koko und Floyd Hekmatyar beschützt hatte. Tojo wurde noch am selben Tag, an dem er die SR-Einheit verließ, von Kasper persönlich rekrutiert und schloss sich ihm innerhalb von 20 Minuten an.

Drei Monate bevor Jonah Koko traf, vernichtete er im Alleingang den Stützpunkt, auf dem er in einem bestimmten westasiatischen Land stationiert war. Gleich nachdem er Yusuf Gasud in einem Lagerhaus getötet hatte, spürte er plötzlich eine feindliche Präsenz und wusste sofort, dass er umzingelt war. Unter dem Schutz einer Rauchgranate gelang es Chiquita, Jonah schnell zu überwältigen. Die anderen drei Leibwächter bestätigten, dass er für die Auslöschung des Stützpunkts verantwortlich war. Nach dem Gespräch mit Jonah ließ Kasper Chiquita ihn testweise in einen Schiffscontainer sperren, um zu sehen, ob er mehrere Tage lang nur mit Wasser auskommen würde. Anschließend hielt sie draußen Wache, als Kasper hineinging, um mit Jonah zu sprechen.

Handlung

Vein

Die Leibwächter eskortierten Kasper von seinem Frachter auf die Atlas. Sie trugen ihre schwarze Standarduniform mit Sturmhauben und Visieren, die ihre Gesichter verdeckten. Während Chiquita bei Kasper blieb, testeten die anderen drei die XM8, mit der Lutz und R zuvor auf ein gezogenes Ziel geschossen hatten. Ihr Übermut führte dazu, dass Ugo zeigte, dass er sie mit einer Hand abfeuern konnte. Chiquita hielt Jonah später davon ab, Kasper auf der Herrentoilette zu erstechen.

Kasper in Asia

Die anderen drei Leibwächter, Edgar, Alan und Poe, wurden zum ersten Mal unmaskiert gezeigt und anschließend benannt. Während seines Aufenthalts in Südostasien aß Kasper mit seinem Team in einem kleinen Restaurant zu Mittag, als plötzlich ein Regenschauer aufzog. Kurz vor dem Essen teilte Kasper ihnen mit, dass R. im Kampf für die CIA gefallen war. Sie stießen kurz auf ihn an, bevor sie sich an das Essen machten. Während des Essens sprach Chiquita die Schwierigkeiten an, auf die Kasper bei den Verhandlungen am Morgen gestoßen war, und er bestätigte, dass diese auf die Einmischung einer japanischen Firma zurückzuführen waren, die er vom Hauptquartier überprüfen ließ. Nachdem er herausgefunden hatte, dass diese Firma in Japan nicht existierte, vermutete Kasper, dass es sich in Wirklichkeit um die Tarnung einer verdeckten Einheit handelte, die nach dem Zweiten Weltkrieg aktiv gewesen war. Nach dem Essen und dem Ende des Sturms informierte Kasper seine Leibwächter, dass Koko sie unterstützen würde. In dieser Nacht, während eines durch einen Taifun verursachten Stromausfalls, ermordeten die Leibwächter Korwit Nualkhair und täuschten damit einen Raubüberfall vor, der den Beginn der Operation gegen ihre Gegner signalisierte.

Kasper und Jonah

Nach diesem Ereignis flogen Kasper und sein Team zum internationalen Flughafen Narita, wo sie Koko trafen. Als Jonah fragte, wie es den drei Waisenkindern aus dem Stützpunkt geht, ließ Kasper Alan einen Mietwagen besorgen, um Jonah selbst zu zeigen. Die Leibwächter und Kokos Truppe zogen sich in ein Café zurück, wo sie auf die Rückkehr der beiden warteten.

Lügenburg

Kasper bat seinen ehemaligen Untergebenen Tojo zu bestätigen, dass die SR-Einheit, der er früher unter Yosuke Hinoki angehört hatte, der Geist war, der seine Versuche, die südostasiatische Route zu durchbrechen, blockiert hatte. Nach Kaspers Rückkehr nach Jakarta konnte Tojo die Bestätigung von seinem ehemaligen Chef einholen. Kasper traf sich später mit Kurosaka in dessen Hotelzimmer unter dem Vorwand, die südostasiatische Route aufzuteilen. Kurosaka versuchte jedoch, ein Attentat auf ihn zu verüben, wurde jedoch von Chiquita vereitelt und getötet. Kasper und seine Leibwächter setzten sich daraufhin schnell in Bewegung, um das Hotel zu verlassen, und stießen in einem Treppenhaus auf mehrere Mitglieder der SR-Einheit. Chiquita löschte sie aus, und die Gruppe stieß auf ihrer Flucht auf weitere Soldaten der SR-Einheit, konnte aber entkommen. Die beiden Niederlagen in Jakarta und in Japan, wo Kokos Trupp ebenfalls angegriffen wurde, sowie Yosukes Abtrünnigkeit bedeuteten das Ende der SR-Einheit.

Mitglieder

Name Position Status
Kasper Hekmatyar Anfüher Lebendig
Chiquita Senior Mitglied, Vize-Anführerin Lebendig
Edgar Mitglied Lebendig
Alan Mitglied Lebendig
Poe Mitglied Lebendig
Jonah ehm. Mitglied Lebendig
Tojo ehm. Mitglied Lebendig
Advertisement